About Stefan Schmalhaus

Stefan Schmalhaus studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie in Münster. Er schreibt regelmäßig für die Zeitschrift "Messer Magazin" und ist Autor des Buchs "Gentleman-Taschenmesser". Darüber hinaus betreibt er seit vielen Jahren Europas größten YouTube-Kanal rund um edle Schneidwerkzeuge.

Das Solingen-Kompendium: Anthony Carters „German Knife and Sword Makers“ als überarbeitete Neuausgabe in einem Band erschienen

Auf die Fertigstellung dieses Nachschlagewerks hat die Fachwelt seit 13 Jahren gewartet: 2002 erschien der erste Band von Anthony Carters "The Sword and Knife Makers of Germany 1850-2000", der die Buchstaben "A" bis "L" umfasst. Der plötzliche Tod des Autors erschwerte die Veröffentlichung des zweiten Bandes, dessen Erscheinen zwar mehrfach angekündigt, aber immer wieder verschoben wurde. Das nun verfügbare 556 Seiten starke Werk ist eine "complete, fully-revised edition", eine überarbeitete Neuausgabe, die von Adams & Martin bis Gottfried Zuckschwerdt reicht und den leicht veränderten Titel "German Knife and Sword Makers" trägt.

Von | 2016-11-08T14:12:21+00:00 15.09.2015|Buchbesprechungen|0 Kommentare

Schöner schneiden: Teubners opulenter Bild- und Textband über Kochmesser

Der aufwendig und liebevoll gestaltete Band "Messer" aus dem Teubner Verlag beeindruckt allein schon durch sein Gewicht: Fast 2,3 Kilogramm wiegt das Werk inklusive Holzschuber. Es ist ein Coffee Table Book, dessen Ausstattung - angefangen bei der damastähnlichen Marmorierung des Buchschnitts über das großzügige Layout bis hin zu den wunderbar komponierten Fotos - ein sinnliches Lesevergnügen bereitet.

Von | 2016-11-08T14:31:20+00:00 17.04.2015|Buchbesprechungen|0 Kommentare

Faszination Springmesser: „Art of the Switchblade“ von Neal Punchard und Dan Fuller

Traditionelle Springmesser üben seit jeher eine besondere Faszination aus, weil sie oft kleine Wunderwerke technischer Ingeniosität darstellen. Das englischsprachige Buch "Art of the Switchblade" von Neal Punchard und Dan Fuller dokumentiert die Entwicklung von Springmessern in Europa und in den USA von den Anfängen im frühen 19. Jahrhundert bis in die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg.

Von | 2016-11-08T14:36:07+00:00 11.12.2014|Buchbesprechungen|0 Kommentare